Tipps & Tricks: RAL Fenstermontage

Überblick RAL Montage:
Wenn es ums Thema Fenster abdichten oder Einbau von Energiesparfenstern geht kommen Sie an dem Begriff "RAL FENSTERMONTAGE" nicht vorbei und viele der Betroffenen sind von dem Begriff verunsichert, da Sie die Prinzipien der Abdichtung von modernen Energiesparfenstern nicht ausreichend kennen.

 

Grundsätzlich gibt es eine Regel zu beachten:
Ein richtig montiertes Fenster muss immer innen dichter (diffussionsdicht) als aussen (diffusionsoffen) montiert sein.

 

Es gibt leider nach wie vor Fenstermonteure die Ihnen einreden, dass diese Art der Montage ohnehin keiner braucht, weil Fenster schon immer ganz normal eingebaut wurden. Andere empfehlen die RAL Montage ausdrücklich und wieder andere wissen gar nicht, was das ist. Damit zumindest Sie als Bauherr darüber informiert sind, worum es sich bei der Fenstermontage nach RAL handelt, haben wir die wichtigsten Informationen zur Fenstermontage nach RAL zusammengefasst.

 

  • RAL ist ein Gütezeichen des RAL-Institutes.
  • In Zusammenhang mit der Fenstermontage (auch Außentüren) heißt das Gütezeichen RAL Gütezeichen Montage.
  • Eine RAL-Montage ist in Österreich und Deutschland die normgerechte Montage von Fenstern und Außentüren.
  • Die (luftdichte) Montage nach RAL ist seit vielen Jahren Stand der Technik und von den Handwerksbetrieben verpflichtend auszuführen. Eine Nicht-Normgerechte Montage muss ausdrücklich vereinbart bzw. beauftragt werden.
  • Wurde daher eine Nicht-Normgerechte Montage nicht ausdrücklich vereinbart, haben Sie Anspruch auf die Fenstermontage nach RAL.
  • Bauherrn können demnach aber auch auf die normgerechte Montage verzichten***.
  • Mit der RAL-Montage dürfen nur Betriebe werben, die das Gütezeichen auch erworben haben.
  • Diese Betriebe werden von Prüfinstituten fremdüberwacht.
  • Betriebe, die nach RAL montieren, aber kein RAL-Gütezeichen führen, werden nicht kontrolliert.
 
*** Sie wissen ja jetzt schon, dass Fenster luftdicht eingebaut werden müssen. Und zwar in Ihrem eigenen Interesse. Den Nachweis über die luftdichte Montage liefert der sogenannte Blower-Door Test.
 

Aber oder trotzdem gilt auch heute noch:
Wesentlich für eine einwandfreie Arbeit ist immer und überall das geforderte Fachwissen des ausführenden Personals in Kombination mit Sorgfalt und Genauigkeit. Daher wird ein fachgerecht versetztes, ausgeschäumtes und richtig eingeputztes Fenster auch ohne RAL den Test über die Luftdichtheit bestehen. Davon können Sie ausgehen.

 

Ob Sie den RAL Einbau nun benötigen entscheidet sich also nicht dadurch wie ihr Dämmkonzept bzw. der Energhieverbrauch ihres Hauses konzipiert ist, sondern auch oftmals über die Förderrichtlinien des jeweiligen Landes / Bundeslandes.

 

Was droht mir, wenn ich meine Fenster nur mit PU-Schaum setze?

schaummontage.gifDie Luft wird durch das Bewohnen laufend mit Feuchtigkeit versorgt (Kochen, Atmung, Dusche etc.). Mit dieser Luftfeuchtigkeit entsteht ein Wasserdampfdruck, der nach Ausgleich strebt und nach außen drängt. Die Wasserdampfmoleküle dringen langsam in diffusionsoffenen Stellen ein (Dampfdiffusion). Eine nur mit PU-Schaum gefüllte Bauanschlussfuge ist nicht dampfdicht. Die Luftfeuchtigkeit diffundiert hier nach außen, sodass an dampfdichteren Ebenen Kondensation auftreten kann. Dieses Wasser in der Anschlussfuge führt zu Schäden (verminderte Dämmung, Gefahr von Schimmel an der Wandspalette).Ein Einbau ohne innere Abdichtung (nicht nach ÖN B5320 oder auch unter RAL Montage bekannt) führt zu einem Vordringen der Luft in die Bauanschlussfuge und daraus entstehendem Kondenswasser, welches zu Feuchtigkeit und Schimmelbildung führen kann.

 

Reines Ausschäumen der Anschlussfuge reicht also nicht aus, um die Anforderungen der Norm oder RAL zu erfüllen.

 

Fenstermontage nach RAL (in AT ÖN B 5320)?
a) Fensterlaibung vor der Fenstermontage glatt ver- spachteln oder fein verputzen.
Diese Arbeit ist keine zwingende Anforderung für die RAL Montage, erleichtert jedoch die späteren Abdichtarbeiten erheblich. Ob diese Vorarbeit bei Ihnen nun notwendig ist oder nicht, entscheidet sich auch durch den genutzen Bauwerkstoff (Ziegel,....) und die daraus entstandenen Anschlussflächen. Fei einer Hohlziegelwand würden wir Ihnen diese Vorbereitung empfehlen.

 

b) Fensterrahmen ohne Flügel einsetzen und einkeilen.
einkeilen.gif
WICHTIG! Sie sollten die unter Punkt f) und g) erklärte Dichtbandmontage bereits vor Beginn der Rahmenmontage ankleben. Diese erleichtert Ihnen die Arbeiten später erheblich, gestaltet jedoch die Ausrichtung der Fenster etwas schwieriger. Bitte unbedingt darauf achten, dass die Dichtbänder nicht beschädigt werden und somit die gesamte Arbeit "umsonst" war. Die Montage der Dichtbänder am Fensterrahmen wird unter Punkt f) & g) erklärt.
 
Fensterrahmen positionieren (Abstände nach Aussen und Innen kontrollieren) und mit einigen Montagekeilen einrichten. Der Abstand links und rechts vom Mauerwerk 1 bis 2cm sein und gleichmäßig zwischen beiden Seiten aufgeteilt werden. Anschließen alle Ebenen (horizontal und vertikal) ausrichten und in die "Waage bringen". Dies ist am allen Seiten durchzuführen und erfordert (vor allem bei Anfängern) etwas Gedult. Eine korrekte Ausrichtung des Fensters ist jedoch für den späteren Betrieb (Öffnen + Schließen) wichtig. Wenn Sie das Fenster nun eingerichtet haben, mit zusätzlichen Montagekeilen fixieren und die Ausrichtung nochmals kontrollieren. Ein Nachjustieren durch einen Gummihammer oder durch eine gezielten Handballenschlag leicht zu realisieren.
 
Die Anzahl der Monatgekeile hängt von der Größe der Fensterfläche (16 Keile für ein Fenster von 1m x 1m sind empfohlen, 8 Stk. Innen + 8 Stk. Aussen) ab.

 

c) Fenster mit dübellosen Schrauben mit dem Mauerwerk verschrauben.
vorbohren
Zur Verschraubung der Fensterrahmen mit dem Mauerwerk eignen sich Rahmenschrauben, welche Dübellös verbaut werden können uns somit sehr einfach zu verarbeiten sind. Das Vorbohren bzw. die Befestigung des Fensterrahmens erfolgt nur an den vertikalen Rahmenteilen und es ist 1 Schraube je 30cm Rahmen (als Fausregel) zu setzen. Der Rahmen mit einem HSS Bohrer vorgebohrt und anschließend (durch das Rahmenloch) das Mauerwerk gebohrt (mit einem geeigneten Steinbohrer). Bei der Montage mit Rahmenschrauben sollte das Vorbohrloch 6-6,5mm betragen (Für Rahmen und Mauerwerk). Die Setztiefe im Mauerwerk sollte ca. 60mm betragen (Bohrerlänge min = Rahmendicke, Spalt und Setztiefe)
 
Bei Holzfenster sollten die Rahmenschrauben mit kleinem / ohne Kopf verwendet werden. Für Kunststofffenster die Rahmenschrauben mit Senkkopf. Die Rahmenschrauben anschließend setzen und während des gesamten Montagevorgangs immer wieder die Ausrichtung des Fensterrahmens mit der Wasserwaage nachprüfen und ggf. nachjustieren. Alle diese Arbeiten passieren natürlich bei verkeiltem Fensterrahmen. Die Schraubenköpfe können mit Abdeckkappen (TX30) abgedeckt werden und sind in allen gängigen RAL Farbcodes erhältlich.

 

d) Fensterflügel einhängen.
Fensterflügel einhängen und Gängigkeit prüfen. Sehr häufig werden die Fenster mit Distanzspangen geliefert, welche das Fenster beim Ausschäumen unterstützen und welche bis zum Abschluss der Montage im Rahmen verbleiben sollen. Wenn Sie Schwergängigkeit, Berührungen (Schleifen) zwischen Flügel und Rahmen fest, so ist das Fenster (inkl. Rahmen) nicht korrekt ausgerichtet und sollte nachjustiert werden.

 

e) Allseitige Fuge zwischen Fenster und Wand mit PU-Schaum ausfüllen.
Fenster ausschäumen
Das Ausschäumen des Fensters kann entweder mit eingebauten Flügel passieren (Distantsklemmen müssen im Rahmen verbleiben) oder Sie spannen den Rahmen vor, sodass eine Verformung duch den Schaum verhindert werden kann. Üblicherweise wird mit eingebautem Fensterflügel ausgeschäumt. Das Ausschäumen der Fenster wird mit PU Schaum durchgeführt, wobei zu beachten ist, dass standard PU Schaum erst ab 5°C verarbeitet werden kann. Wenn Sie ihre Fenster am kalten Tagen (unter 5°C) setzen wollen, ist sogenannter Winterschaum anzuraten.

 

Achtung ! PU Schaum expandiert (dehnt sich aus) sehr stark und daher den Eintrag von PU Schaum vorsichtig und sparsam durchführen. Da PU Schaum entweder in Einwegverpackung (mit eingebautem Füllrohr) oder auch als Pistolenschaum erhältlich ist, sollten Sie auf Basis der Anzahl der zu setzenden Fenster entscheiden welchen Schaum Sie verwenden. PU Schaum in Einwegverpackung kann nicht wiederverschlossen werden. Wenn Sie also nicht die gesamte Menge an PU Schaum verarbeiten, bleibt der Rest des Schaums in der Dose und muss entsorgt werden. bei der Verwenfung von Pistolenschaum, können Sie den Schaum verschließen und diesen später wiederverwenden. Wenn Sie am Beginn eines Hausbauprojekts oder einer Generalsanierung stehen, würden wir definitiv zur Verwendung von Pistolenschaum raten, da es auf der Baustelle noch weiteren Einsatz von PU Schaum geben wird und Sie so flexibel und sparsam arbeiten können. Die Kosten einer PU Schaumpistole sind dann sehr schnell amortisiert. PU Schaumpistolen können sollten immer wieder mit PU Schaumreiniger gereinigt werden.

 

Alternativ zum 1 Komponenten PU Schaum kann auch 2 Komponenten PU Schaum verwendet werden. Dieser wird vorwiegend für die Monatge von Innentüren verwendet und zeichnet sich durch seine dichtere Konsistenz und vor allem durch seine wesentlich geringere Expansion aus. Diese verringert das Risiko, dass sich die Fensterrahmen durch den Expansionsdruck verschieben / verformen.

 

f) Raumseitig mit einem diffusionsdichten Band den Fensterrahmen mit der glatt verspachtelten Fensterlaibung verkleben.
montage_innen.gifWICHTIG! Das Verkleben bzw. die Abdichtung durch die Klebestreifen an den Dichtbändern ist nur realisierbar, wenn die Oberflächen sauber und staubfrei sind.montage_innen2.jpg

Grundsätzlich können Sie zwischen der Anwendung von Dichtbändern mit beidseitig (wechselseitigem) Klebestreifen und Dichtbändern mit einem einseitigen Klebestreifen wählen. Das Dichtband mit dem beidseitigem Klebestreifen weist einen Selbstklebestreifen (rot) auf der Rahmenseite auf und einen Butyl Klebestreifen (gelb) auf der Seite auf, welche an der Fensterlaibung verklebt werden muss. Diese Butyl Klebestreifen erspart Ihnen das zusätzlich Verkleben des Dichtbandes an der Laibung, ist jedoch nur für gut (eben) vorbereitete Laibungsoberflächen ratsam. Bei unebenen Flächen würden wir zur Verwendung des einseitigen Dichtbands und der Abdichtung mit Dichtkleber (gelb) raten. Achten Sie besonders darauf, dass Ecken und die Verbindungstellen absolut dicht sind. Zum Abdichten von beschädigten Stellen kann der Dichtkleber verwendet werden.

 

Wir führen dazu das Dichtband I-Flex (mit Butyl Klebestreifen) und das Dichtband I-Basic (mit einem Klebestreifen, Rahmenseitig).

 
g) Außenseitig mit einem diffusionsoffenen Band den Fensterrahmen mit der Fensterlaibung oder dem Mauerwerk verkleben.
Für die Aussenseite haben Sie nun die Wahl zwischen 3 Dichtbändern:montage_aussen.jpg
Die Entscheidung über das passende Dichtband wird über den Einbau/Anschlussgegebenheiten entschieden. Wir haben auf unseren Einbaubild die typischen Anwendung in Verbindung mit einem späteren Vollwäremschutz abgebildet. Grundsätzlich gelten wieder die gleichen Anforderungen wie bereits bei der raumseitigen Monatge erklärt.

 

Bei Leichtbauten wird das Dichtband mit der zweiten Dichtungsebene verklebt, also z.B. mit einer (diffusionsoffenen) Unterspannbahn. Als Variante können auch vorkomprimierte Fugenbänder verwendet werden (Beanspruchungsgruppe BG1). Zwischen den beiden Dichtungsebenen wird ein geeigneter Dämmstoff eingebracht.

 

GESCHAFFT! - > NUN IST EIN POSITIVES ERGEBNIS BEIM BLOW OUT DOOR TEST GESICHERT!

 

h) Fensterbänke
Für die Monteg der Fensterbänke können wir Ihnen sogen. Fensterbankschrauben (aus Edelstahl A2 und mit passender Dichtscheibe) sowie dazu passende Abdeckkappen anbieten.